Biologie

2018-19_FS_Biologie

Die Fachschaft Biologie im Schuljahr 2018/19

 

Aktuelle Berichte:

(bitte jeweils das Bild anklicken)

 

 

 

 

Foto 3

Besuch beim Vogelzüchter

Fit_for_food_2018

"Fit for Food"

 

Bio_Zoo

Biounterricht im Zoo

07 Schulzoo 2017

Zoobericht 2017

 

03 Küken

Schulzoo

 

  • Wieso friert ein Eisbär nicht?
  • Keimt ein Samen auch im Dunkeln?
  • Schwimmen Fische oder tauchen sie?
  • Wie teilt sich eine Zelle?

 

Im Biologieunterricht werden nicht nur viele Fragen gestellt, sondern möglichst viele auch mithilfe eigener Beobachtungen, Untersuchungen und Experimente beantwortet. Dabei gilt es, an bereits vorhandene Kenntnisse anzuknüpfen und sie ggfs. kritisch zu hinterfragen. Mit einem breiten Methodenrepertoire finden die Schülerinnen und Schüler eigenständig Antworten auf weiterführende Fragestellungen: Beobachten, Beschreiben, Zeichnen, Mikroskopieren, Vergleichen, Auswerten, Kategorisieren, Protokollieren und Präsentieren fördern selbstständiges Arbeiten und leisten bereits wichtige Beiträge zu einer wissenschaftspropädeutischen Grundbildung.

Durch kooperative Lernformen in Partner- und Gruppenarbeiten werden soziales Lernen und die Ausbildung von Teamfähigkeit unterstützt.

Dieser zeitgemäße Biologieunterricht wird an der Loburg multimedial unterstützt: Simulationen und interaktive Lernprogramme, Filmanalysen, Internetrecherchen unter Anleitung sowie die Nutzung von Präsentationsprogrammen ergänzen den Biologieunterricht.

Der Unterricht findet aber auch außerhalb des Schulgebäudes statt. Der Schulteich, der Sinnesgarten, die Parkanlagen rund um das Schloss, der angrenzende Wald, die nahegelegene Bever und das großzügige Schulgelände bieten zahlreiche Möglichkeiten der originalen Begegnung. Auch Exkursionen, z.B. in den Zoo oder das Naturkundemuseum, sowie das Genetikpraktikum des Bio-Lks an der Uni Münster bereichern den Unterricht.

Auch mit außerschulischen Partnern kooperiert die Fachschaft Biologie. Jährlich finden zum Beispiel Projekte im 9. Jahrgang statt, wie das Sexualkundliche Projekt des Sozialdienstes katholischer Frauen und der Erste-Hilfe-Kurs des Malteser Hilfsdienstes.

Das Fach Biologie wird an unserer Schule in der Sekundarstufe I in den Jahrgangsstufen 5 bis 9 unterrichtet, in Jahrgangsstufe 8 allerdings als Epochenunterricht in nur einem Schulhalbjahr. In der Sekundarstufe II werden für das Fach Biologie Grund- und Leistungskurse angeboten. Einen genauen Überblick über die Unterrichtsinhalte bietet folgende Übersicht.

 

Fleißige Helfer im Einsatz

Die Biologen haben große Pläne: die Streuobstwiese hinter der Turnhalle soll reaktiviert werden, der Schulteich saniert und ein Schulgarten angelegt werden. Auch ein grünes Klassenzimmer soll zwischen Turnhalle und Backhaus entstehen.

Dazu sind viele fleißige Helfer notwendig. Tatkräftige Unterstützung erhielt die Fachschaft Biologie in einem ersten Arbeitseinsatz im Januar 2019 auf der Streuobstwiese. Schüler und Eltern waren einen kompletten  Samstag im Einsatz und halfen mit großem Gerät Bäume und Heckenpflanzen zu entfernen. So können im Frühjahr weitere Apfelbäume gepflanzt und die Streuobstwiese neu eingesät werden. Langfristig wird auch über die Beweidung durch Schafe nachgedacht, also der Schulzoo ins Außengelände erweitert. Bis dahin ist aber noch viel zu tun! 

Eingebettet sind diese Aktivitäten in das Umweltkonzept der Loburg.

Arbeitseinsatz Streuobstwiese