Gesunde Schule Loburg

bewegte_Pause_klein

 

Neue Wasserflaschen verteilt


Heute hat der Projektkurs Bio/EK von Herrn Bopp die Loburger Wasserflaschen in der Klassenstufe 5 verteilt. Durch die freundliche Unterstützung des Fördervereins konnten wie bereits in den letzten Jahren auch diesmal die Schülerinnen und Schüler für nur 1,- € ihre eigene Wasserflaschen kaufen. Dieses Projekt unterstützt unser Konzept der gesunden und nachhaltigen Schule und soll die Schülerinnen und Schüler dazu anregen, bewusst genügend Wasser zu trinken.

Dennoch sollte weiterhin beachtet werden, dass der Wasserspender aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht verwendet werden darf.

  Wasserflasche  

 

 

Die Locals starten wieder durch!


02.09.2020: Diese Woche haben sich wieder die Loburger Locals getroffen und planen ein neues Projekt zur Gesundheitsförderung!

Nachdem das letzte Projekt, die so genannte Trash-Challenge in der Jahrgangsstufe 6, das Thema Abfallvermeidung und Mülltrennung behandelte, wird dieses Mal das Projekt der Schülerinnen aus der Jahrgangsstufe Q2 das Thema Bewegung aufgreifen und richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7.

Worum es genau geht erfahrt ihr in der nächsten Woche.

Allen Organisatoren wünschen wir viel Erfolg bei der weiteren Planung und den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 7 schon jetzt viel Spaß! „Stay in motion!“

  Locals_2020  

 

 

Der neue Projektkurs Bio/Ek stellt sich vor


Zum Beginn des neuen Schuljahres hat der Projektkurs Bio/EK von Herrn Bopp seine Planungen zum Thema Gesunde Schule begonnen.

Die fünf Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 möchten durch ihre Projekte das Thema Gesundheit weiter in den Fokus der Schulentwicklung stellen.

Dazu werden sie nicht nur bisherige Projekte auf ihren Erfolg hin untersuchen, sondern auch viele neue kreative Ideen entwickeln. Dabei stellen besonders die Corona bedingten Hygienevorschriften eine besondere Herausforderung dar, denen sich die Schüler-Gruppe gerne stellt.

Wir freuen uns über vielfältige Anregungen aus der Schulgemeinschaft.

Hierzu kann ab jetzt die neue E-Mail-Adresse für Gesundheitsthemen genutzt werden: gesundeschule@die-loburg.de

  Projektkurs Bio 2020  

 

 

Die Loburg hat eine neue Adresse für Fragen und Anregungen zu schulischen Gesundheitsthemen


Die Loburg nimmt seit vielen Jahren am Landesprogramm Bildung und Gesundheit teil und wurde als Gesunde Schule ausgezeichnet - was liegt da näher, als gemeinsam mit der Schulgemeinschaft immer wieder neue Ideen für Stressreduzierung und Gesundheitsförderung zu entwickeln?

Ab jetzt können die Schülerinnen und Schüler, aber auch ihre Eltern Anregungen zum Thema Gesundheit in und um Schule an eine spezielle E-Mail-Adresse schicken:  gesundeschule@die-loburg.de

Hiermit soll die Kommunikation weiter verbessert und neue Ideen schneller entwickelt werden.

Wir freuen uns über Anregungen aus der Schulgemeinschaft

Foto AK Gesunde Schule 2020

 

 

Aktuelle Informationen zum Schuljahresbeginn 2020/21


Der Loburger Wasserspender in der Pausenhalle steht den Schülerinnen und Schülern derzeit leider nicht zur Verfügung. Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, empfehlen wir daher allen, sich von zu Hause mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.

Bitte denken Sie auch daran, ihre Kinder vor der starken UV Strahlung zu schützen! Da nicht alle zugewiesenen Pausenbereiche ausreichend Schatten bieten, wird von Seiten der Schule die Verwendung von Sonnencreme und schützender Kopfbedeckung ausdrücklich empfohlen.

 

 

Am 12. Februar tagte der Arbeitskreis Gesunde Schule


Inhaltliche Schwerpunkte waren diesmal die aktuellen Projekte zum Thema Gesundheitsbildung und Medienkompetenz sowie die aktuellen Entwicklungen aus dem Bereich Natur- und Umweltschutz auf dem Schulgelände.

Darüber hinaus informierte Frau Stadtmann vom Küchen-Team der Loburg die Mitglieder des Arbeitskreises über aktuelle Entwicklungen zum Thema Schulverpflegung – anschließend fand ein konstruktiver Austausch über die Loburger Schulverpflegung statt.  

Unter den Teilnehmern waren neben Lehrerinnen und Lehrern unterschiedlicher Fachrichtungen auch Eltern und Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe.

In Kürze werden wir über den nächsten Termin des Arbeitskreises Gesunde Schule informieren, in dem u.a. die Anregungen aus der letzten Sitzung vertieft und weitere Themenbereiche erarbeitet werden.

Beachten Sie dazu bitte den online-Kalender.

Constantin Bopp
(Gesundheitsbeauftragter)

AK Gesunde Schule

 

 

Die neue Fit4future Toolbox ist da!


Das ist neu: Reaktionsduelle während der Lehrer Märchen erzählt? Criss Cross-Übungen im Biologie-Unterricht? Und Haltungsübungen während die Schüler die Uhrzeit ablesen? – Das neue Gesundheitsprojekt fit4future Teens bietet mit der neuen Toolbox die Möglichkeit zur unterhaltsamen Gesundheitsförderung im Unterricht der Sek II.

fit4future Baelle_02

Dies wurde nun zum ersten Mal im Nachmittagsunterricht der Q1 ausprobiert. Ziel war es, den Arbeitsprozess vorübergehend zu unterbrechen, um durch angeleitete aktivierende Koordinationsübungen die Konzentrationsfähigkeit zu fördern und wieder neue Energie zu tanken. Die Toolbox der DAK bietet darüber hinaus auch eine Vielzahl an Entspannungsübungen, koordinativen Übungen und Anleitungen für haltungsfördernde Übungen.

fit4future Karten_02

Die große Toolbox steht allen KollegInnen zur Verfügung, die in der Oberstufe unterrichten und in ihrem Unterricht gesundheitsfördernde Maßnahmen einbinden möchten.

Alle Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß bei den Übungen und konnten anschließend wieder konzentriert an die Arbeit gehen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Constantin Bopp
(Gesundheitsbeauftragter)

 

 

Erdkunde-LKs radeln durch Industriedenkmäler


Im Rahmen der diesjährigen Erdkundeexkursion haben sich die Schülerinnen und Schüler der beiden Leistungskurse diesmal dafür entschieden, einen Teil der Exkursion als Fahrrad-Tour zu planen. Hiermit wollten die Beteiligten ein Zeichen setzen für die Loburg als Gesunde Schule und gleichzeitig das Loburger Umweltmanagement unterstützen.

Auf dem Gelände des Landschaftspark Duisburg Nord haben unsere Schüler eine Führung mit dem Fahrrad bestritten. Fast 2 Stunden lang fuhren sie gemeinsam mit ihren Tourguides durch Industriedenkmäler und umliegende Brachflächen alter Schwerindustrieanlagen. Dabei „erfuhren“ sie viel über die ehemaligen Industrieprozesse und das Leben mit und um den Industriepark.

Und das Beste daran war: die Zeit verging wie im Flug!

Herr Bopp/Frau Schöne

 

 

Loburger Wasserflaschen für die neuen Fünftklässler


Wie auch schon im letzten Jahr wurden zu Beginn des neuen Schuljahres unsere neuen Fünftklässler mit den Loburger Wasserflaschen ausgestattet. Wie üblich erhielten sie die selbst designte Flasche für einen Vorzugspreis von nur einem Euro, der durch die freundliche Unterstützung des Fördervereins erst ermöglicht werden konnte.

Zurzeit sind diese Wasserflaschen auch wieder über den Schülerkiosk in der Pausenhalle käuflich zu erwerben.

Gemeinsam mit dem Loburger Wasserspender sollen sie alle Schüler dazu einladen, mehr Wasser statt z.B. Limonade zu trinken.

Constantin Bopp
(Gesundheitsbeauftragter)

Ansicht_Wasserflasche_05

 

 

DAK fit4future Teens – Das neue Gesundheitsprojekt für die Sek II


Zu Beginn dieses Jahres wurde das neue Gesundheitsprojekt fit4future Teens der DAK an der Loburg gestartet.

Neben den vielen Gesundheitsprojekten und Initiativen, die bereits an der Loburg im Rahmen des Landesprogramms Bildung und Gesundheit durchgeführt werden, soll dieses Projekt besonders die Oberstufenschüler ansprechen und Gesundheitsförderung und Stressreduzierung in den Unterricht integrieren.

fit4future_Logo_02

Sport, Spaß und Bewegung sollen unsere Schüler beim Lernen und sozialen Miteinander unterstützen. Die Lernatmosphäre und die stressbedingten Begleiterscheinungen sollen besonders in der Qualifikationsphase durch dieses Gesundheitsprogramm positiv beeinflusst werden.

Die Effizienz dieses Gesundheitsprogramm wird zudem wissenschaftlich begleitet und vor, während und nach dem Projekt durch Evaluationen ausgewertet. Weitere Informationen gibt es hier.

Wir wünschen allen Lehrern und Schülern viel Spaß bei der Teilnahme!

Constantin Bopp
(Gesundheitsbeauftragter)

fit4future Box

Die "fit4future-Box"

 

 

Big Burn Theory - Ein Projekt zum Thema UV-Schutz an der Loburg


Die Sonne ist ein echter Dauerbrenner – egal, zu welcher Jahreszeit.

BigburnTheory Aufsteller  

Sobald die Sonne scheint, zieht es uns magisch ins Freie. Und das ist auch gut so, denn die Sonne tut uns gut. Sie steigert das Wohlbefinden und verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit. Sie aktiviert zudem den Stoffwechsel und sorgt dafür, dass das Hormon Vitamin D für den Aufbau und die Festigkeit der Knochen gebildet wird.

Aber selbst die Sonne hat ihre Schattenseite: Die UV-Strahlung. Zu viel davon kann schlimme Hautschäden bis hin zu Hautkrebs verursachen und auch die Augen dauerhaft schädigen. Um das zu verhindern hat die Krebsgesellschaft NRW und die BARMER das Projekt „The BIG BURN Theory” ins Leben gerufen. Jedes Jahr erkranken mehr Menschen an Hautkrebs, da sie nicht ausreichend über die Folgen von zu viel UV-Strahlung und den Schutz davor informiert sind.

Das möchten wir an der Loburg mit diesem Projekt ändern. Egal, ob man gerne in der Sonne liegt oder lieber im Schatten chillt: Solange man sich an ein paar einfache Regeln hält, kann man sich gut vor der UV-Strahlung schützen – und weiterhin die Zeit im Freien ohne schlechtes Gewissen genießen. Dazu soll dieses Projekt an der Loburg dienen!

Alle Hintergründe zu diesem Projekt finden Sie hier.

Constantin Bopp
(Gesundheitsbeauftragter)

 

 

Die Loburg bewirbt sich als Gesunde Schule um den Schulentwicklungspreis der UK NRW


Die Unfallkasse NRW zeichnet seit 2007 Schulen, die vorbildliche Prävention und Gesundheitsförderung in ihre schulische Qualitätsentwicklung integrieren, mit dem Schulentwicklungspreis Gute gesunde Schule aus.

Der bestdotierte Schulpreis Deutschlands steht unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Yvonne Gebauer.

Für die diesjährige Teilnahme am Bewerbungsverfahren zum Schulentwicklungspreis Gute gesunde Schule 2019/20 haben sich neben der Loburger 240 weitere Schulen aus Nordrhein-Westfalen beworben. In die zweite Phase des Bewerbungsverfahrens haben es noch 127 Schulen geschafft - und die Loburg ist ebenfalls dabei!

Derzeit bereiten wir uns auf die dritte Phase vor, in der es neben weiteren formalen Aspekten auch zu einem vor Ort Termin mit Besichtigung der Schule und einem Interview kommen wird. Dazu trifft sich der Arbeitskreis gesunde Schule unter der Leitung des Gesundheitsbeauftragten Herrn Bopp, um die Abstimmung zwischen Schulleitung und Schulgemeinschaft für die letzte Bewerbungsphase zu koordinieren.

Hier geht’s zu weiteren Informationen zum Schulentwicklungspreis.

Constantin Bopp
(Gesundheitsbeauftragter)

 

 

Die Loburger Locals suchen engagierten Nachwuchs


Partizipative Gesundheitsbildung! Diese für viele umständliche Formulierung beinhaltet nichts anderes als Gesundheitsprojekte auf Augenhöhe planen, umsetzen und evaluieren.

Gemeinsam mit engagierten Schülern führen die Lehrer Frau Schöne und Herr Bopp regelmäßig Projekte zur Gesundheitsförderung durch. Neben vielen früheren Projekten, wie zum Beispiel der aktiven Pause, dem Projekt Meet and eat, dem Smoothie-Verkauf am Waldlauf, der Trash Challenge etc. planen die Locals auch in Zukunft weitere Projekte, die das Thema Gesundheit an unserer Schule praktisch anpacken und unkompliziert umsetzen.

Unsere Locals wurden in der Klasse 8 professionell geschult und in Workshops zu vielerlei Themen ausgebildet und befinden sich mittlerweile in der Q1. Deshalb steht nun die Nachwuchsförderung im Zentrum unserer Aktivitäten und soll junge Schülerinnen und Schüler unserer Schule dazu ermuntern, eigene Projekte in unserer Schule einzubringen.

„Geht nicht, gibt’s nicht“ - mit diesem Zitat lässt sich einfach ausdrücken, dass an unserer Schule fast alles möglich ist!

Alles weitere zum Konzept der partizipativen Gesundheitsbildung des Landesprogramms Bildung und Gesundheit lesen Sie hier.

Constantin Bopp
(Gesundheitsbeauftragter)

 

 

Der Loburger Wasserspender – Eine coole Projektidee schafft Abkühlung seit dem Jahrhundertsommer 2018!


Ja, das war ein Jahrhundertsommer! - Kein neuer Hitzerekord, und doch war dieser Sommer extrem: Nie wurde eine längere Trocken- und Wärmeperiode aufgezeichnet (Zitat: Karsten Schwanke, Meteorologe).

Passend zum Jahrhundertsommer 2018 startete an der Loburg die Umsetzung der Projektidee Loburger Wasserspender als ein weiterer kreativer Beitrag zum Thema Gesunde Schule. „Von unserer Projekt-Idee sollten alle Loburger profitieren“ sagt eine Schülerin des Projetkurses von Herrn Bopp, als sie nach der Motivation für diese ungewöhnliche Projektidee gefragt wurde. „Uns fiel auf, dass viele Schüler über Kopfschmerzen im Unterricht klagten und diesem Rätsel wollten wir auf die Spur kommen.“ Die individuelle Versorgung von Wasser im Schulalltag variiert innerhalb der Schülerschaft sehr stark, und hat man einmal seine Wasserflasche vergessen muss man manchmal den ganz Vormittag ohne Wasser auskommen – und an den langen Tagen sogar bis nach 15 Uhr! Viele Schüler greifen in solchen Situationen auf zuckerhaltige Limonaden und Fruchtsäfte zurück… „Das muss doch nicht sein!“ Um allen Loburgern eine gesunde (und sogar kostenlose) Alternative anzubieten und gleichzeitig die Wertigkeit von sauberem Trinkwasser zu vergegenwärtigen, können seitdem alle Loburger ihre neu gestalteten Wasserflaschen im Loburger Design am Loburger Wasserspender auffüllen.

Wasserspender_01

Doch bis es soweit war, war es ein langer Weg. Vorangegangen war ein einjähriges Projekt des Projektkurses Biologie/Erdkunde. Im Rahmen dieses Projektkurses hat sich die Projektgruppe Wasser intensiv mit dem Thema Wasser und Wasserversorgung an der Loburg auseinandergesetzt, mit dem Ziel, das Trinkverhalten der Loburger Schülerinnen und Schüler zu verbessern und die Wertigkeit von Wasser stärker ins Bewusstsein zu rücken.

Da das Gymnasium Johanneum bereits seit 2015 am Landesprogramm Bildung und Gesundheit teilnimmt und sich demnach als „Gesunde Schule“ versteht, wurden auch Anregungen aus dem Arbeitskreis Gesunde Ernährung aufgreifen.

Abschließend galt es noch eine geeignete Flasche zu finden, die zur Nutzung des Wasserspenders geeignet ist. Aus diesem Grund wurden mehrere Trinkflaschen von unterschiedlichen Firmen bestellt und mithilfe eines selbstentwickelten standardisierten Auswahlverfahrens (u.a. Robustheit, Spülmaschinen­tauglichkeit, Qualität des Verschlusses, Griffigkeit, Optik etc.) getestet.

Nachdem die Wahl auf die mittlerweile bekannte Lobuger Wasserflasche gefallen war, fehlte nur noch ein Design, um es zu unserer Loburger Wasserflasche zu machen.

Nachdem eine Vielzahl an Designvorschlägen diskutiert und wieder verworfen wurden, entschlossen wir uns für das Design mit unserem Schloss, der Internet-Adresse und dem Hinweis „Gesponsert vom Förderverein“. Denn ohne unser Schloss wäre es nicht die Loburger Wasserflasche und ohne unseren großzügigen Förderverein wäre weder der Wasserspender, noch die Wasserflaschen in dieser Form möglich gewesen!

Daher geht ein besonderer Dank an unseren Schulleiter Herrn Bertels für seine tolle Unterstützung bei unserem Vorhaben, Herrn Tilke für die Gestaltung der Loburger Wasserflasche, dem Loburger Förderverein für die großzügige finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung des Wasserspenders und den Wasserflaschen und unserem Hausmeister-Team für die tatkräftige tägliche Unterstützung!

Constantin Bopp
(Gesundheitsbeauftragter)

Wasserspender_02

 

 

Hier finden Sie weitere Projekte rund um das Thema Gesunde Schule an der Loburg:

 


Die Locals führen einen Wettbewerb zur Müllvermeidung in der JGS 6 ein: Die Trash-Challenge


Die Locals starten ihr neues Projekt in der JGS 5 zum Thema Gesunde Schulverpflegung: Das Meet and eat-Projekt


Die Locals stellen eine neue Initiative zum Thema Bewegung und Regeneration vor: Die aktive Pause


Projektkurs Bio/EK nimmt sich dem Thema gesunder Ernährung an  (Schloss-Mensa-Umfrage, Namensgebung für Schlossküche: LO-Kitchen und Schlossbar)


Klimatour 2018


Stadtradeln


Gesundheit & Umwelt ergänzen sich - Das Loburger Umweltmanagement


Gesunde Schule - ein wichtiger Beitrag für die Zertifizierung „Zukunft einkaufen“