Auslandsaufenthalte

Intro-Austausch

Das Gymnasium Johanneum versteht sich als katholische Schule mit internationalen Kontakten. Da wir eine bilinguale Schule sind, die zudem akkreditierte CertiLingua-Schule ist, bieten wir den Schülern ein breites Angebot an Möglichkeiten zu einem Auslandsaufenthalt von unterschiedlicher Dauer. Aufgrund der Corona Pandemie kann unser Loburger Austauschprogramm – abgesehen von einigen Ausnahmen – voraussichtlich erst wieder im Schuljahr 2022/23 stattfinden. Wir hoffen, dass ab dann wieder alle Programme so, wie in der folgenden Übersicht veranschaulicht, angeboten werden können.

 

Übersicht der Schulpartnerschaften:

 


 

Australien

Regelmäßiger Schüleraustausch für ca. 8-9 Wochen als individueller Austausch auf Gegenseitigkeit mit unserer Partnerschule Emmaus College in Melbourne in der Jgst. 10/EF (einschließlich der Sommerferien nach Abschluss der Jgst. 9); Bewerbung spätestens bis zu den Weihnachtsferien!

Verantwortlich: Frau Dunsche und Frau Dropmann

Nähere Informationen zum Australien-Austausch


 

China (Xiamen)

Seit 2008 regelmäßiger Schüleraustausch auf Gegenseitigkeit für alle Stufen ab der siebten Klasse mit der Xiamen Foreign Language School inklusive eines mehrtägigen Aufenthalts in der Hauptstadt Beijing. Unsere Fahrt nach China findet alle 2 Jahre statt (in den geraden Jahren) mit einer Dauer von zweieinhalb Wochen einschließlich der Herbstferien. Im Spätsommer erfolgen unter Umständen Gegenbesuche von chinesischen Schülergruppen.

Verantwortlich: Herr Englert

Nähere Informationen zum China-Austausch


 

Frankreich/Schweiz/Kanada

(Vgl. dazu auch diese Seite unserer Homepage)

Wir bieten zwei individuelle Austausche mit Frankreich an. Die Ansprechpartnerin für diese Programme an unserer Schule ist Frau Voss.

Brigitte-Sauzay (6 Monate, davon 3 in Frankreich)
Voltaire (12 Monate, davon 6 in Frankreich)

Für diese Programme gilt: spätestens in Klasse 10 (G8: Klasse 9) bewerben.

Außerdem  werden über das Ministerium für Schule und Bildung (NRW) üblicherweise Austauschmöglichkeiten angeboten (z.B. Schweiz für ca. 2 Monate und Kanada: Québec für 2-3 Monate). Diese Programme ruhen zurzeit aufgrund der Corona Pandemie.

Falls die Programme wieder anlaufen sollten, kann man sich auf der folgenden Seite informieren:

Landesprogramme individueller Schüleraustausch | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

Man kann aber auch Informationen zu Alternativen auf der folgenden Seite des Ministeriums finden.

Selbstorganisierter Austausch | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

 

Ebenso kann man sich auf der folgenden Seite des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) zu aktuellen Entwicklungen im Austauschbereich informieren:

An einem kulturellen, sportlichen oder wissenschaftlichen Austausch teilnehmen (dfjw.org)

 

Darüber hinaus findet ein ca. einwöchiger Schüleraustausch auf Gegenseitigkeit mit Frankreich statt. Der Austausch liegt in der Regel in der Jahrgangsstufe 9. Bei der Partnerschule handelt es sich um das Collège Jeanne d`Arc Montrouge, eine katholische Privatschule in Montrouge/Paris.

Verantwortlich: Frau Drews


 

Indien (New Delhi)

Seit 2009 findet ein regelmäßiger Schüleraustausch auf Gegenseitigkeit (im Allgemeinen) ab Jgst. 9 (2-3 Wochen; einschl. Herbstferien) mit der Delhi Public School statt.

Verantwortlich: Frau Weißnicht und Frau Dropmann

Nähere Informationen zum Indien-Austausch


 

Spanien (zwei Austausche)

  1. Ein individueller Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Johanneum und dem Colegio Alemán in Saragossa auf Gegenseitigkeit für ca. 10-11 Wochen in der Jgst. 10/EF.
  2. Ein einwöchiger Gruppenaustausch zwischen dem Gymnasium Johanneum und der katholischen Privatschule Bética-Mudarra in Córdoba auf Gegenseitigkeit. Der Austausch ist für die Schülerinnen und Schüler, die Spanisch ab der Klasse 8 gewählt haben (Diff.-Bereich), und findet in der Klasse 10/EF statt. 

Verantwortlich: Frau Gil Martínez

Nähere Informationen zum Spanien-Austausch


 

Südamerika: Argentinien

Schüleraustausch für ca. 2-3 Monate als individueller Austausch auf Gegenseitigkeit in der Jgst. 10/EF zwischen dem Gymnasium Johanneum und dem Instituto Gutenberg in Posadas-Misiones

Verantwortlich: Frau Gil Martínez

Nähere Informationen zum Argentinien-Austausch


 

Südamerika: Peru

Während der Corona-Pandemie wird den Schülerinnen und Schülern der Anfängerkurse die Teilnahme an einem Online-Austausch ermöglicht. Die Loburger Schülerinnen und Schüler können an dem virtuellen Austauschprojekt der Deutschen Auslandsschule Colegio Beata Imelda in Lima teilnehmen.

Verantwortlich: Frau Juliane Kruse


 

Ungarn

Ein einwöchiger Schüleraustausch in der 8. – 9. Klasse mit unserer Partnerschule, dem Sankt Margit Gymnasium in Köszeg (Ungarn), auf Gegenseitigkeit.

Verantwortlich: Frau Drews

Nähere Informationen zum Ungarn-Austausch


 

USA

Es besteht eine langjährige Partnerschaft (seit über 40 Jahren) mit dem St. Lawrence Seminary  (Mt. Calvary); ein regelmäßiger Schüleraustausch auf Gegenseitigkeit in der Jgst. 9/ 10/EF (ca. 2 Wochen; z.T. in den Osterferien) und die Möglichkeit zu einem einjährigen Auslandsaufenthalt für beide Seiten (nur für Jungen!).

Verantwortlich: Frau Dr. Webbeler

Nähere Informationen zum USA-Austausch


 

Möglichkeiten zum Erwerb von Stipendien

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich um Stipendien zu bewerben, aber von den folgenden Möglichkeiten haben unsere Schüler immer wieder profitiert:

  1. YFU (Youth For Understanding)
    http://www.yfu.de/austauschjahr
     
  2. Stipendienprogramme: Deutscher Fachverband High School (DFH)
    Pro Jahr vergibt der DFH laut eigenen Aussagen 13 Vollstipendien (inkl. Flug und Versicherungen) für ein ganzes oder halbes Schuljahr.
    http://www.dfh.org/
  3. Ein Versuch lohnt sich u. a. auch bei:
    Deutscher Bundestag: Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP)
    https://www.bundestag.de/europa_internationales/ppp/basisinfo_schueler-458840
    Partnership International e.V.:
    www.partnership.de/
  4. AUF IN DIE WELT-Messen - Schüleraustausch und Gap Year (allgemeine Infos zu Organisationen und Agenturen und auch Stipendien)

Schüleraustausch: Auf in die Welt - Organisationen & Stipendien im Vergleich


 

Ein Jahr arbeiten und lernen im Ausland

z.B.: mit weltwärts

weltwärts ist ein Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der sich an junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren richtet und ihnen ermöglicht, sich in gemeinnützigen Projekten im Globalen Süden zu engagieren. Telefon: 0521 – 98648 – 41

www.welthaus.de/weltwaerts/start/   / / freiwilligendienst@welthaus.de

http://www.bmz.de/de/ministerium/beruf/arbeitsmoeglichkeiten_ausland/freiwillligendienst/index.html


 

Infos und Beratung:

Martina Dropmann
Gesamtkoordination Austausch

dropmann@die-loburg.de

Stand September 2021