Franz Schubert, "Winterreise"

02.02.2020

Termin: Sonntag, 02. Februar 2020 um 17 Uhr im Rittersaal des Schlosses Loburg

03_Berner_Plich_klein

 

Der Hamburger Bariton Martin Berner absolvierte sein Konzertexamen in Mannheim bei dem bedeutenden Gesangspädagogen Rudolf Piernay und ist Preisträger des Internationalen Bachwettbewerbs Leipzig sowie der Deutschen Schubert-Gesellschaft.

Nach seinem Studium war er zunächst am Theater Aachen, dann am Staatstheater Nürnberg fest engagiert, wo er u.a. große Mozart- und Wagnerpartien (Papageno, Don Giovanni, Guglielmo, Kurwenal) sang. Heute arbeitet er freiberuflich und gastiert regelmäßig an großen Häusern. Die "Opernwelt" bescheinigte ihm "umwerfende Präsenz".

Konzertengagements führen Martin Berner immer wieder in die großen Säle Europas. In der Münchener Philharmonie sang er 2016 die Basspartie in Beethovens 9. Symphonie, und in München hatte er ein Jahr zuvor mit Jürgen Plich am Flügel auch als Interpret der „Winterreise“ debütiert.

Jürgen Plich ist Liedbegleiter aus Leidenschaft. Mit der „Winterreise“ ist er seit Jahrzehnten eng vertraut; er musizierte sie in vielen Konzerten und einer CD-Einspielung. Der Partner bedeutender Sänger und Sängerinnen ist bestrebt, dem Solisten nicht nur eine unauffällige Stütze zu sein, sondern einer Liedkomposition die notwendige „symphonische“ Unterströmung zu verleihen, die oft erst ihr wahres Format offenbart.

Unter Jürgen Plichs solistischem Wirken sind seine regelmäßigen Gesamtaufführungen sämtlicher Mozart-Sonaten und sein Eintreten für das Musizieren auf historischen Flügeln hervorzuheben.

Martin Berner und Jürgen Plich lernten sich 2013 bei einem gemeinsamen Auftritt kennen und musizieren seitdem regelmäßig als Liedduo miteinander.