Wettbewerb "Generation €uro"

Die Europäische Zentralbank (EZB) veranstaltet in Zusammenarbeit mit den nationalen Zentralbanken jährlich den Schülerwettbewerb „Generation €uro“, um Schülern einen Einblick in die Rolle einer Zentralbank zu vermitteln, indem sie die Wirkungsweise der geldpolitischen Instrumente, insbesondere der Zinsbeschlüsse, kennenlernen.

 

Bei dem aktuellen Wettbewerb, der über drei Runden läuft, ging im Oktober 2015 auch ein Loburger Team aus dem Grundkurs Sozialwissenschaften/Wirtschaft von Herrn Schepers an den Start: Oleksii Dakal, Mara Eisel, Sven Teepe und  Lucas Hermersdorfer (alle Q2), meisterten die 1. Runde des Wettbewerbs, ein Onlinequiz, und zogen im Dezember in die 2. Runde ein. In dieser analytischen Runde ging es zum einen darum, eine Prognose zu einem bevorstehenden Zinsbeschluss des EZB-Rats für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte abzugeben, zum anderen die Teamentscheidung auf Basis ihrer Bewertung der wichtigsten volkswirtschaftlichen Indikatoren zu erläutern, d.h., der wirtschaftlichen und monetären Lage im Euroraum sowie der Inflationsaussichten.

 

Da das Loburger Konzept unter den besten drei der bundesweit eingesendeten Analysen war, ist das Team nun in die Finalrunde eingezogen und dazu vom 29.02.-01.-03.2016 von der Deutschen Bundesbank nach Frankfurt eingeladen worden. Dort sind die drei konkurrierenden Teams aufgefordert, erneut einen Zinsbeschluss zu fassen und diesen einer Jury aus Experten der Deutschen Bundesbank vorzutragen. Im Anschluss an jede Präsentation wird eine Frage- und Antwortrunde stattfinden, die maximal 20 Minuten in Anspruch nimmt. Während dieser Zeit hat die Jury die Gelegenheit, das geldpolitische Wissen der Teammitglieder zu testen und sich ein Bild davon zu machen, wie diese ihren Zinsbeschluss verteidigen. Dieses Verfahren ist übrigens eine Simulation der monatlichen Pressekonferenzen, bei denen der EZB-Präsident im Anschluss an die Sitzung des EZB-Rats den Zinsbeschluss erläutert.  

 

Alle Finalisten des nationalen Wettbewerbs bekommen am letzten Tag der Präsentationsrunde bei der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main Urkunden und Preise ausgehändigt und das Gewinnerteam wird außerdem zur europäischen Abschlussveranstaltung bei der EZB eingeladen, wo die Schuler die Gelegenheit haben, den Präsidenten der EZB, die Präsidenten der nationalen Zentralbanken des Euroraums und alle anderen Gewinnerteams der nationalen Wettbewerbe aus dem gesamten Eurogebiet zu treffen.

 

Wir wünschen den vier Loburgern einen klaren analytischen Blick und drücken ihnen für dieses nationale Finale die Daumen.

Aktuelles

 

16.12.2018

Kunstkalender

...
 

24.11.18

Loburger Adventsprogramm

...
 

15.11.2018

Klausurpläne für das 2. Quartal

...