Sommerfest 2016

 

Abwechslung pur hieß es am letzten Samstag vor den Sommerferien bei unserem traditionsreichen Sommerfest der Loburg. Denn nicht nur das Wetter hielt einen Regen-Sonnen-Mix bereit sondern auch die Loburger ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm aus Spiel, Sport und ganz viel Spaß etwa bei den verschiedenen Gewinnspielen auf dem Rasen, die vom Dosenwerfen über ein riesiges Spielemobil bis zum Glücksrad reichten und von hochmotivierten Kindern, Eltern und Klassenlehrern der Unterstufe betrieben wurden.  Zwischen Bimmelbahn und Hüpfburg konnten Groß und Klein auch Kanu auf der Gräfte fahren, die hauseigene Football-Mannschaft  (Beavers) anfeuern, eine Mäusefallen-Challenge verfolgen,  motorisierte Mini-Autos steuern, Feuerwehr mit echten Feuerwehrmännern und deren Nachwuchs spielen oder Lehrer beim Dosenwerfen zu Fall bringen.

 

Als Hauptanziehungspunkt bot sich die Bühne mit ihrem vielfältigen Programm über den ganzen Tag hinweg an. Darunter begeisternde Tanz- und Theatereinlagen der sechsten und siebten Jahrgänge unter der Leitung von Hr. Kleine Büning, der sich zugleich auch als höchst unterhaltsamer Moderator zur Verfügung stellte. Musik kam vom bestens gestimmten Schulchor unter der Leitung von Hr. Hellmons und der wie in jedem Jahr begeisternden Loburger Big-Band unter der Leitung von Hr. Kunert.

 

Aber nicht nur draußen gab es viel zu entdecken: Im Schloss türmten sich geradezu die hochwertigen Preise der Tombola, für die sich die Eltern der Klasse 7 verantwortlich zeichneten und denen –neben den lokalen Firmen und Sponsoren- ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle für ihren unermüdlichen Einsatz gebührt. Im Schloss waren neben dem Schminkstand der EF-Kunstkurse auch Cafeteria und Eiscafe untergebracht, mit denen ebenso wie die Imbissmöglichkeiten und vor allem dem liebevoll eingerichteten und fantastisch mixenden Coktailstand der Q1 auf dem Schlossplatz eine Stärkung gesichert war. Stockbrot gab es im Zelt der Pfadfinder, die dankenswerterweise wie der Malteser Hilfsdienst und die freiwillige Feuerwehr die Veranstaltung unterstützten.

 

Interessierte konnten sich zudem in der Loburger Kirche die Karikaturenausstellung „Papst Franziskus“ ansehen und das heiß begehrte (und zwischenzeitlich schon vergriffene) neue Loburger Gebetbuch erwerben.

 

Am Abend lud die Theatergruppe zum Stück „Creeps“ in die Schulaula ein und schaffte es, das Publikum mit diesem amüsanten Stück bestens zu unterhalten.

 

Absolut EM-tauglich war dann das große Menschenkicker-Turnier, bei dem sich Ehemalige, internationale und deutsche Internatsschüler, Lehrer, Eltern und Schülervertreter einem ebenso humorvollen wie sportlich ambitionierten Wettkampf stellten. Orakelhaft gab es bereits hier ein dramatisches Elfmeterschießen im Finale zwischen der Lehrermannschaft und der aktuellen SV, aus dem das Lehrerteam völlig überraschend und entsprechend euphorisch als Sieger hervorging. Vor herrlicher Schlosskulisse und nur vom Anfeuerungsschweiß nass schauten dann –dank der wieder einmal fantastischen Technik-AG um Hr. Sohn- weit über 100 Sportbegeisterte beim erstmalig stattfindenen Public-Viewing den Elfmeterkrimi zwischen Deutschland und Italien und schrien Deutschland gemeinsam zum Sieg gegen die Squadra Azurra. Das anschließende und abschließende Feuerwerk krönte ein wunderbares Spiel und ein ebensolches Sommerfest.

 

Herzlichen Dank allen beteiligten Schülern, Eltern und Kollegen, v.a. auch N. Hergemöller für seine vorbildliche Arbeit im Organisationsteam, und nicht zuletzt dem Internat, insbesondere H. Blömeke und J. Nonte für ihren aufopferungsvollen Einsatz.

 

R. Flothkötter

Aktuelles

 

30.11.17

Loburger Adventsprogramm

...
 

20.11.2017

Aktuelle Klausurpläne

...