Schulkonzert an der Loburg

SchulkonzertLoburg2017 20

Musiklehrer Jan-Dirk Frönd und Ulrike Scheipers hatten wie in den Jahren zuvor das alljährlich vor den Osterferien stattfindende Schulkonzert organisiert und vorbereitet. Obwohl am Wochenende mit der Feier der Franz-von-Assisi-Schule und des Männergesangsvereins noch weitere musikalische Highlights auf die Ostbeveraner warteten, konnte Herr Frönd eine voll besetzte Aula begrüßen. Er hatte sich dieses Jahr die Hilfe zweier junger Moderatoren aus der fünften Klasse gesucht. Thea Schulte im Rodde und Nils Leifelm hatten als Engelchen und Teufel verkleidet aus Spaß das Programm „geklaut“ und führte das Publikum durch den abwechslungsreichen Abend. Mit zwölf verschiedenen Gruppen hatten sich so viele Musiker angemeldet wie nie zuvor.

 

Die Chöre der 5. Und 6. Klassen, geleitet von Frau Scheipers und Herrn Hellmons, machten den Anfang und brachten das Publikum mit vier lustigen, „tierischen“ Liedern wie „Wenn sich die Igel küssen“ oder „Meine Biber haben Fieber“ bereits zu Beginn in Schwung. Es folgten drei Trompeter aus der 5 b mit einem dreistimmigen Satz eines traditionellen Tanzes aus Norwegen. Einen überzeugenden Auftritt bot daraufhin auch das „Ensemble Kunterbunt“, das Unterstufenorchester unter der Leitung von Herrn Frönd. Es spielte das Stück „Mamma Mia“ von ABBA. Der Mädchenchor der „Sisters“ von Frau Scheipers interpretierte im Anschluss Adeles Welterfolg „Someone like you“.

Fotos: Janine Frönd

 

 

Musiklehrer Frönd hatte mit zwei weiteren, neu gegründeten „Bands“ mit Schülerinnen und Schülern aus der Mittel- und Oberstufe die Stücke „Thinking out loud“ von Ed Sheeran und „Titanium“ von David Guetta einstudiert. Die Schülerinnen und Schüler überzeugten dabei durch ausdrucksstarke Solostimmen und wurden dabei von guten Instrumentalisten an E-Gitarre, Bass oder Schlagzeug begleitet. Zwischen diesen beiden Beiträgen zeigten Paulina Kolorz am Cello und Anna Kolorz am Klavier mit dem klassischen Stück „Der Schwan“ aus dem Karneval der Tiere von Camille Saint Saens ihr großes Können.  Anschließend brachten Carla Droste (Sologesang) und Christina Bals mit Klavier und Gesang mit einem selbst erstellten Medley berühmter moderner Werke einen weiteren Höhepunkt. Dabei überzeugten die beiden durch die ständig wechselnden Stimmlagen und Tempi. Der Oberstufenkurs Musik aus der Q1 hatte mit Herrn Hellmons in den Wochen zuvor im Unterricht eine eigene Melodie komponiert und brachte auf zahlreichen Instrumenten eine Reihe von Variationen auf die Bühne. Dabei klangen Stilrichtungen von Barock bis Swing an, so dass sich insgesamt das Tempo und die Klangfülle immer weiter steigerten. Den Abschluss vor der Pause machte das Streicherorchester unter der Leitung von Herrn Kunert. Nachdem es bereits eine Woche zuvor ihr großes Jahreskonzert im Rittersaal hatte feiern können, bewieß es mit einem Satz von Joseph Haydn und „Shut up and dance“ von der Gruppe Walk the Moon ihr anspruchsvolles Spiel auf Geigen in drei verschiedenen Stimmen, Cello und Klavier.

 

Nachdem sich die Zuhörer mit Getränken hatten stärken können, lockte die Big Band der Loburg, die in der Pause umgebaut hatte, das Publikum wieder in die Aula zurück.

 

Nach zwei schwungvollen Stücken machte die erste Reihe der Big Band für die nun folgende, neu gegründete Schülerband „We´ve got the keys“ Platz. Die von Herrn Frönd mit unterstützte Gruppe aus der Klasse 11 hatte selbstständig „Magnetised“ von Tom Odell und „Still breathing“ von Green day einstudiert. Die Band überzeugte nicht nur durch ihr instrumentales Können, sondern durch anspruchsvollen Gesang, sowohl Solo als auch zu zweit.

 

Die drei Schüler an den Percussion-Instrumenten und am Schlagzeug „heizten“ sich in den folgenden Stücken der Big Band gegenseitig ein und begeisterten eine Schar von Schülern aus der 5 so sehr, dass sie aufstanden und vor der Bühne tanzten.

 

Mit dem langen Applaus durften sich die zahlreichen Aktiven des Abends in hohem Maß belohnt fühlen. Die Big Band dankte es dem Publikum mit drei Zugaben. 

Aktuelles

 

24.11.18

Loburger Adventsprogramm

...
 

15.11.2018

Klausurpläne für das 2. Quartal

...