Schule und Eltern


Das Gymnasium Johanneum fühlt sich als freie katholische Schule besonders zur Zusammenarbeit mit den Eltern der Schülerinnen und Schüler verpflichtet. Diese soll als Partnerschaft gesehen werden und bezieht sich sowohl auf Fragen der schulischen Entwicklung als auch auf den Bereich Erziehung. Um diesen gemeinsamen Anliegen gerecht zu werden, bedarf es der Kommunikation. Einige Grundsätze dazu sind in einer Kommunikationsvereinbarung festgehalten.

 

 

Weitere Schwerpunkte der Loburger Elternarbeit sind:

 

  • Die Elternsprechtage und feste Sprechzeiten der LehrerInnen, die den Eltern mitgeteilt werden.
  • Die Veröffentlichung der privaten Telefonnummern mit der Angabe, wann die LehrerInnen erreichbar sind.
  • Die Information der Eltern über Elternbriefe auf Klassenebene, die Homepage der Loburg, die Loburger Nachrichten.
  • Klassenelternversammlungen und regelmäßige Stammtische mit der Beteiligung der KlassenlehrerInnen und ggf. weiterer FachlehrerInnen.
  • Schulelternversammlungen unter Leitung des dreiköpfigen Vorstandes der Schulelternschaft. Auch hier gibt es die Form des Stammtisches. Diese Treffen werden im Vorstand im Beisein des Schulleiters und des für Elternarbeit zuständigen Lehrers vorbereitet. Eine ständige Kommunikation dieses Kreises über wichtige schulische Fragen ist gewährleistet.

 

Die Elternvertreter vergangener Jahre haben hier einige Informationen, Tipps und Anregungen zusammengetragen, die sicherlich bei der Vorbereitung unterstützen können:

 

Elternarbeit an der Loburg

 

Weitere Ideen, Rückmeldungen und Ergänzungen sind sehr erwünscht und werden gerne eingearbeitet.

   

   

Elternseminare

 

Im Laufe eines Schuljahres finden viele unterschiedliche Elternseminare statt:

 

  • Seminar für Eltern der neuen FünfklässlerInnen (klassenweise). Hier werden vor allem folgende Bereiche angesprochen: Die Loburg, eine freie und katholische Schule; gemeinsame Erziehungsanstrengungen; die Kommunikationsvereinbarung; Absprachen zur Verhinderung von Leistungsüberforderungen.
  • Seminarangebote für einzelne Jahrgangsstufen zu relevanten pädagogischen Themen, so z.B. Nutzung der neuen Medien, Pubertät, Mobbing, Essstörungen.
  • Kurzfristig organisierte Seminare zu aktuellen Themenbereichen (häufig auf Klassenbasis).

 

 
Eine weitere enge Zusammenarbeit von Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen zeigt sich bei der Organisation von Schulfesten, besonders beim Adventsbasar und beim Sommerfest.

 

 

Alle zwei Jahre feiern wir ein Elternfest, das jeweils ein Partnerland der Loburg als Schwerpunktthema hat.

 

 

__________

 

Verantwortlich für die Elternarbeit an der Loburg:

Aloys Kleine-Büning

 

Aktuelles

 

30.11.17

Loburger Adventsprogramm

...
 

20.11.2017

Aktuelle Klausurpläne

...