Reflexionstage nach dem Sozialpraktikum

Gemen_2017

In der Zeit vom 05.-07. März verbrachte die Jahrgangsstufe EF mit 142 SchülerInnen und 18 Begleitern im Anschluss an das Sozialpraktikum die Reflexionstage in Gemen.

 

In der besonderen Atmosphäre der Burg und bei bestem Wetter sorgten ein reichhaltiges Angebot an Gesprächsgruppen,  Morgengebet und Meditation, Gottesdienst, sowie vielfältige Workshopangebote (Slam Poetry, Foto, Volleyball, Fußball, Fitness, Entspannung, Musical, Großgruppenspiele, Cocktails uvm.) für eine willkommene Abwechslung und einen unterhaltsamen Einstieg bei der Präsentation am letzten Abend. Als Stufenfahrt hat diese Großunternehmung dazu noch den besonderen Charakter, klassenübergreifend Schüler  und vor allem die Neuen der Stufe besser kennenzulernen.

 

Anknüpfend an das Sozialpraktikum ging es in den Gesprächsgruppen um das Thema Umgang mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen (Krankenhaus, Altenheim, Betreutes Wohnen, Behinderteneinrichtungen etc.) und Fragen letztlich nach dem Sinn des Lebens. Neben den Erfahrungen mit anderen Menschen kamen auch persönliche Erfahrungen zur Sprache sowie Überlegungen, welche Rolle  intakte Beziehungen und Freundschaften in diesem Zusammenhang spielen, welche Werte in unserer Zeit eine echte Hilfe darstellen und welche Perspektiven der christliche Glaube in schwierigen Lebensphasen bietet.

 

Unterstützung bekamen die Loburger durch 7 Mitarbeiter von Cross Over, unter der Leitung von Katharina Rensinghoff, die auf christlichen Jugendfreizeiten in ganz Europa aktiv sind.

 

Herzlichen Dank auch an die Loburger Lehrer und Lehrerinnen (A. Wehming, W. Englert, M. Krebs, J.D. Frönd , J.Bisping, B. Vogt , Johanna FSJ, N. Ahlers, T. Dwerlkotte), die unter der Leitung von W. Rensinghoff und R. Kunert insgesamt für eine entspannte, angenehme Atmosphäre sorgten.

 

R. Kunert

Aktuelles

 

30.11.17

Loburger Adventsprogramm

...
 

20.11.2017

Aktuelle Klausurpläne

...