Oberstufenschüler nehmen am Essay-Wettbewerb teil

IMG_20170904_111344

Für den 13. Essay-Wettbewerb des Landes Nordrhein Westfalen stellte die Loburg drei Mitbewerber. Die Schüler Anna Gausepohl (Q2), Simon Habenicht (Q1) und Jari Klinkmann (Q1) hatten für ihre Essays die Auswahl zwischen drei Themen, nämlich: “Hilft uns lesen das Fremde besser zu verstehen?”, “ Fußball - Spiel oder Wissenschaft?” und “Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit (Kierkegaard)”.

 

Die anfänglich zehn Interessenten hatten etwa einen Monat Zeit, ihren Essay fertigzustellen. Danach entschieden die betreuenden Lehrer, Herr Flothkötter und Frau Winter, welche Essays die Loburg einreichen würde, da pro Schule ein Maximum von drei Essays erlaubt war. Alle drei Schüler erhielten nach den Sommerferien eine Teilnahmeurkunde.

 

Herzlichen Dank an die betreuenden Lehrer!

 

 

Und hier die Wettbewerbsbeiträge:

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

16.12.2018

Kunstkalender

...
 

24.11.18

Loburger Adventsprogramm

...
 

15.11.2018

Klausurpläne für das 2. Quartal

...