Mathestunde getauscht gegen Verkehrsunterricht

Verkehrserziehung_2017

Mit viel Begeisterung tauschten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c ihren Arbeitsplatz im Klassenraum gegen den Busparkplatz, wo die Aktion „Achtung Auto“ des ADAC in Kooperation mit Michelin und Opel stattfand.

 

Das Programm „Achtung Auto“ trägt wesentlich dazu bei, Schülerinnen und Schülern – vor allem der 5. Jahrgangstufe – kritische Situationen im alltäglichen Straßenverkehr zu verdeutlichen, Unfallgefahren zu erkennen und durch vorausschauendes Handeln richtig zu reagieren.

 

In der vierten Stunde hatten die Schülerinnen und Schüler bei schönstem Wetter die Gelegenheit, reale Verkehrssituationen handlungsorientiert zu erleben. Die Kinder lernten vor allem durch praktische Übungen und Demonstrationen. Sie erlebten den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg, auch in Abhängigkeit von verschiedenen Fahrbahnzuständen, und konnten so den Anhalteweg von Fußgängern und Fahrzeugen besser einschätzen.

 

Krönender Höhepunkt war dann natürliche die Mitfahrt im ADAC-Aktions-Auto. Dort er“fuhren“ die Kinder bei einer Vollbremsung die lebensrettende Bedeutung der ordnungsgemäßen Sicherung (Gurte!) im Fahrzeug.

 

Die Schülerinnen und Schüler nahmen sehr interessiert an der Veranstaltung teil und konnten hilfreiche Tipps zum Verhalten im Straßenverkehr mit nach Hause nehmen.

Aktuelles

 

20.11.2017

Aktuelle Klausurpläne

...
 

03.12.2017

Einladung Adventsbasar 2017

...
 

10.12.2017

Bunter Abend der Stufe Q2

...