Loburger Schlosskonzert mit Flötenmusik des Barock

Termin: Februar 2019

   

 

  

 

Was in der vergangenen Spielzeit mit Sonja Kowollik, John Henrik Mackenroth und Leon Stüssel, einem jungen Klaviertrio aus Münster, furios begann, gilt es in dieser Konzertsaison fortzusetzen: Denn auch in der neuen Spielzeit findet das letzte Loburger Schlosskonzert in Kooperation mit der „Jugendakademie Münster“ statt, einem Begabtenförderungsprojekt der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule in Münster. Es geht darum, jungen, außerordentlich talentierten Musikerinnen und Musikern, die an diesem Projekt teilnehmen, die Gelegenheit zu geben, im Rittersaal des Schlosses ihr Können unter Beweis zu stellen.

 

Wer im März 2017 dabei war, als Sonja Kowollik, John Henrik Mackenroth und Leon Stüssel Klaviertrios von Mozart, Mendelssohn-Bartholdy und Schostakowich zur Aufführung brachten, hat nicht einfach nur gute Musiker erlebt, sondern Ausnahmesolisten, die geradezu perfekt aufeinander eingespielt sind und ihr Publikum nachhaltig zu begeistern wussten. Auch im Februar 2019 lohnt sich ein Besuch des Schlosskonzertes, das dieses Mal ganz im Zeichen des Barock steht. Ein Ensemble von ausgewählten Studierenden der „Jugendakademie“ wird – voraussichtlich in der Besetzung Blockflöte, Querflöte, Cello und Cembalo – ein Programm
mit dem Titel „Flötenmusik des Barock“ gestalten. Wer dies namentlich sein und wann genau das Konzert stattfinden wird, wird noch bekannt gegeben.

 

Der genaue Termin wird noch in der örtlichen Presse bekanntgegeben.

Aktuelles

 

11.02.2019

Stundenplan für zweites Halbjahr online

...
 

11.02.2019

Aktuelle Busfahrpläne für das zweite Halbjahr

...
 

19. Februar um 15 Uhr

Anmeldetermin für Quereinsteiger in die Oberstufe (EF)