Konzert des Loburger Kammerorchesters

image-3

 

Pachelbel, Corelli, K. Ph. E. Bach, Bartok, sowie bekannte Melodien aus den Filmen „Fluch der Karibik“ und „James Bond 007“stehen auf dem Programm des Loburger Kammerorchesters, das zu einem Konzert am Samstag, 14.03.2015, um 19.00 Uhr in den Rittersaal der Loburg einlädt.

 

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Pachelbel-Kanon in D-Dur. Es ist das populärste Werk des Nürnberger Barockkomponisten Johann Pachelbel (1653–1706), der vielfach sogar über dieses Werk identifiziert wird.

Arcangelo Corelli, der nächste Komponist des Abends schrieb etliche Triosonaten, eine  der wichtigsten Gattungen der Kammermusik während der Barockzeit etwa von 1600 bis 1750.

Eines der Hauptwerke des Konzertes bildet das Trio G-Dur von Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788). Er gilt als bekanntester und erfolgreichster, wenn nicht sogar als talentiertester der vier komponierenden Bach - Söhne. Dieser Bach emanzipierte sich, wie seine Brüder, künstlerisch vom Stile seines Vaters, obwohl er zeitweise dessen engster Mitarbeiter war und nach dem Tode des Vaters sein wichtigster Nachlassverwalter wurde.

 Eine völlig andere Musikwelt bekommen die Zuhörer mit den Werken Béla Bartóks (* 18811945)  präsentiert. In Ungarn geboren, war Béla Bartók nicht nur Komponist, sondern auch ein bedeutender Musikethnologe. Bartòk schuf einen ganz eigenen ungarischen musikalischen Stil, indem er Melodien und Rhythmen der Volksmusik in seine Kompositionstechnik aufnahm.

Im weiteren Verlauf des Konzertes wird eine weitere Klangwelt vorgestellt, wenn bekannte Ohrwürmer aus den Filmen „ Fluch der Karibik“  und einige der berühmten Titelmelodien aus James Bond Filmen gespielt werden. Sie hören eine kleine musikalische Zeitreise über 40 Jahre „Bond…James Bond.“

Als Einstimmung zu Beginn des Abends haben die  „Bogenschützen“ ihren Auftritt. Dabei handelt es sich um junge Schüler der Geigenlehrerin Ulrike Buchholz, die mit  bekannten Melodien und Tänzen ihr Können präsentieren.

 Das Kammerorchester setzt sich zusammen aus Schülern, Eltern, Lehrern und  Freunden der Loburg.  Mit der Auswahl der Stücke hoffen die Mitspieler des Orchesters, sowie deren Leiter Rainer Kunert einen breiten Publikumsgeschmack zu treffen und laden herzlich zum Konzert ein. Der Eintritt ist frei.

Aktuelles

 

19.04.2018

Anmeldung zur Elternsprechzeit am 30.04.2018

...
 

21.03.2018

Klausurpläne der Abiturprüfungen

...