Knifflige Aufgaben, weite Sprünge – Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Känguru-Wettbewerb_2018

Bei uns an der Loburg hat am 15. März wieder der Känguru-Wettbewerb der Mathematik stattgefunden. In diesem Jahr nahmen erstmals nicht nur Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 am Wettbewerb teil, sondern auch Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5.

 

Der Name des Wettbewerbs ist eher symbolisch gemeint und ehrt die australischen Erfinder, die den internationalen Multiple-Choice-Wettbewerb ins Leben gerufen haben, um die Furcht vor der Mathematik abzubauen. Der Wettbewerb beinhaltet vielfältige Aufgaben zum Knobeln, zum Rechnen und zum Schätzen, die von Schülerinnen und Schülern in über 50 Ländern am selben Tag bearbeitet werden.

 

Dieses Jahr nahmen in Deutschland erneut mehr als 900.000 Schülerinnen und Schüler teil. An unserer Schule waren es beachtliche 185 Schülerinnen und Schüler, die sich der Herausforderung stellten.

 

Die besten Schülerinnen und Schüler des Landes werden schließlich mit einem 1.,2. oder 3. Platz ausgezeichnet und gewinnen ein Buch oder ein Strategiespiel. An jeder Schule erhält der Teilnehmer mit dem weitesten „Kängurusprung”, also der längsten Reihe richtig gelöster Aufgaben, ein T-Shirt.

 

Da auch 17 Loburger zu den Preisträgern gehören, fand am 16.5. die Preisverleihung in der Aula statt. So konnten die herausragenden Leistungen von Frau Dr. Stiglic gewürdigt und die Geschenke überreicht werden.

 

Lena Pelke, Luzie Niemerg, Romy-Zara Mittelstedt, Silas Höpke, Leif Grünkemeyer, Marten Pries, Julius Nuyken und Lisa Buckebrede aus der Jahrgangsstufe 5 erzielten einen dritten Platz. In der Jahrgangsstufe 6 konnten sich Thea Schulte im Rodde, Liana Schlee und Dana Vosskötter über einen dritten Platz freuen. Über einen zweiten Preis freuten sich Moritz Otte (Jahrgangsstufe 5) und Hanna Everwin (Jahrgangsstufe 6). Herausragende erste Plätze belegten Kirsten Akamp und Philipp Bissky aus der Jahrgangsstufe 5. In der Jahrgangsstufe 6 konnten sich Ruben Luppe und Marie Keuchel über den ersten Platz freuen. Außerdem wurde Marie Keuchel für den weitesten „Kängurusprung“ geehrt.

 

Aber auch die anderen Teilnehmer sind Gewinner, denn alle, die teilgenommen hatten, wurden für Ausdauer, Konzentration und gute Ideen belohnt. So bekam jeder und jede eine persönliche Urkunde, ein Lösungsheft und als kleinen Preis ein Pentomino.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Julia Piper

Aktuelles

 

19.07.2018

Kalendarium Schuljahr 2018/19

...
 

22.06.2018

Abiturentlassung

...
 

28.06.2018

Kulturprogramm 2018/19

...