Impressionen vom Adventskonzert auf der Loburg

13.12.2015

Weihnachtskonzert_2015

Das Loburger Adventskonzert, das traditionell am dritten Adventwochenende stattfindet, bescherte auch in diesem Jahr zahlreichen Besuchern einen wunderschönen musikalischen Abend.

 

Unter dem Motto „Gold –Weihrauch – Myrrhe; Was bringst du mit zur Krippe? hatten alle Loburger Musikensembles unter der Leitung von Matthias Hellmons, Rainer Kunert, Norbert Göttker, Ulrike Scheipers und Christina Fietz eingeladen, innezuhalten in der Hektik der Adventszeit. Mit dem Lied „Seht, die gute Zeit ist nah“ wurde der erste Konzertteil (Advent) vom Loburger Unterstufenchor eröffnet, der, obwohl in dieser Besetzung erst seit dem Ende der Sommerferien gemeinsam musikalisch unterwegs, die Zuhörer in die richtige Stimmung versetzte. Der Loburger Knabenchor schloss sich an mit „Stimmet Hosianna an“ und nach dem Gruß- und Dankwort von Schulleiter Michael Bertels erklang das Magnifikat in der Bearbeitung von Jacques Ber­thier, das in einem achtstimmigen Kanon von allen Chören gemeinsam gesungen wurde.

 

In den folgenden Abschnitten, die thematisch Maria und der Geburt Jesu gewidmet waren, präsentierten die Capella Loburgensis und das Loburger Kammerorchester ruhigere Musikstücke. Hierbei wurde ein neues Orgelpositiv, das im laufenden Jahr angeschafft wurde, vorgestellt: Es wurde erstmalig als Begleitinstrument für die Chöre und beim Loburger Kammerorchesters eingesetzt. Durch das gemeinsam gesungene „Macht hoch die Tür“ wurde der adventliche Konzertblock musikalisch abgerundet, woran sich der Schulseelsorger Wolfgang Rensinghoff mit seinem Wortbeitrag anschloss, in dem er nachdenkliche Gedanken passend zur Adventszeit ansprechend zusammenfasste.

 

Der zweite Konzertteil war dann traditionell Weihnachten gewidmet, wie man schon der Liedauswahl der Sisters „I am his child“ und „Grown-up Christmas List“ entnehmen konnte, bevor „Joy to he world“ und „Tollite hostias“ als fulminantes Finale erklangen.

 

Am Ende des Konzerts bedankte sich Matthias Hellmons im Namen aller herzlich bei Wolfgang Rensinghoff für die Gestaltung der Gottesdienste im ganzen Jahr sowie für die Mitgestaltung der Adventsvesper und der Adventskonzerte.

 

Doch mit dem Konzertende war die Musik noch nicht zu Ende: Die Zuhörer wurden traditionell durch die Loburger Blechbläser aus der Kirche hinausbegleitet, indem sie einen musikalischen Adventsgruß vom Balkon des Sextahauses erklingen ließen. Für einen gemütlichen Ausklang sorgte dann die Jahrgangstufe Q2 mit Glühwein, Kinderpunsch und Plätzchen in der Pausenhalle, der an beiden Abenden gut besucht war.

Aktuelles

 

16.12.2018

Kunstkalender

...
 

24.11.18

Loburger Adventsprogramm

...
 

15.11.2018

Klausurpläne für das 2. Quartal

...