Der beste Vorleser der Loburg heißt Sebastian Prihoda

DSC_0126_neu

Alljährlich bietet der Vorlesewettbewerb, veranstaltet vom Börsenverein des deutschen Buchhandels, den Schülerinnen und Schülern der sechsten Klasse Gelegenheit, das eigene Können und die persönliche Lieblingsgeschichte vorzustellen.

 

Am 30. November stellten sich die vier besten Leser/innen des Jahrgangs im Schulentscheid dem Publikum und der dreiköpfigen Jury. In der Aula präsentierten Frida Wilpsbäumer (6a), Sebastian Prihoda (6b), Lilo Erpenbeck (6c) und Hanna Everwin (6d) zunächst einen selbst gewählten und anschließend einen fremden Text. Die drei lasen aus „Die Penderwicks“, aus den „Drei Fragezeichen“ sowie aus Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt“. Sie taten dies lebendig und unterhaltsam, sodass der Jury die Entscheidung schwer viel. Am Ende entschied sie sich für Sebastian Prihoda, der sich durch besondere Souveränität ausgezeichnet hatte. Belohnt wurde jeder Vorleser mit einem Buchpreis und der Sieger zusätzlich mit einer Urkunde und der Teilnahme am Kreisentscheid in Warendorf, bei dem Sebastian die Loburg sicher würdig vertreten wird.

Aktuelles

 

30.11.17

Loburger Adventsprogramm

...
 

20.11.2017

Aktuelle Klausurpläne

...