DELF

 

 

Was ist DELF?

 

DELF («Diplôme d’Etudes en Langue Française») sind in der ganzen Welt anerkannte französische Sprachdiplome, die in mehr als 150 Ländern erworben werden können.  Die weltweit einheitlichen Prüfungen werden in NRW vom «Institut Français Düsseldorf» organisiert. Sie existieren in unterschiedlichen, vom Europarat festgelegten Niveaustufen (ausgerichtet am „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen“) und können bereits ab dem 2. Lernjahr abgelegt werden. Für den Schulbereich wird das «DELF scolaire» angeboten, das die Niveaustufen A1, A2, B1 und B2 umfasst: 

 

Elementare Sprachverwendung

 

  • Diplôme DELF A1 (Anfänger)
  • Diplôme DELF A2 (Grundlegende Kenntnisse)

 

Selbständige Sprachverwendung

 

  • Diplôme DELF B1 (Fortgeschrittene Sprachverwendung)
  • Diplôme DELF B2  (Selbständige Sprachverwendung)

 

Alle Niveaustufen überprüfen die vier Sprachkompetenzen Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben. 

 

Das «Diplôme DELF A2» beispielsweise beinhaltet Übungen zum Hörverstehen und zum Leseverstehen, v.a. in Form von Multiple-Choice-Aufgaben. Außerdem verfassen die Schüler z.B. einen kurzen Brief oder eine E-Mail zu einem vorgegebenen Thema. Abschließend wird von französischen Muttersprachlern eine  ca. 10-minütige mündliche Prüfung abgenommen. 

 

Die schriftliche Prüfung (Hör- und Leseverstehen, Textproduktion) findet an der Loburg statt, die mündliche Prüfung in Münster, am Schlaun-Gymnasium (Sommertermin) oder am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium (Wintertermin). Die Erfolgsquote liegt übrigens bei durchschnittlich 95%!  

 

 

 

 

 

Was sind die Vorteile von DELF?

 

DELF ist ein weltweit anerkanntes Sprachenzertifikat und kann ein dicker Pluspunkt bei späteren Bewerbungen sein! 

 

Das Niveau B2 ermöglicht an vielen französischen Hochschulen die Aufnahme eines Studiums, ohne eine zusätzliche Sprachprüfung absolvieren zu müssen. 

 

Bei den DELF-Prüfungen erhalten die Schüler die außerschulische (!) Bestätigung, dass sie in der Lage sind, mit französischen Muttersprachlern zu kommunizieren. 

 

Die Schüler stellen sich einer (auch mündlichen) Prüfungssituation, die ihnen u.a. zu mehr Prüfungssicherheit, z.B. beim mündlichen Abitur, verhilft.

 

 

Prüfungstermine und Anmeldung

 

Schriftliche Prüfung (Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion) an der Loburg: 24. Juni 2017 (Samstagvormittag)

 

Mündliche Prüfung in Münster (Schlaun-Gymnasium, Sonnenstraße 18): 30. Juni 2017 (Freitagnachmittag) oder 1. Juli 2017 (Samstag). Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Für die Anfahrt sind die Eltern verantwortlich. Die Anmeldung erfolgt im April, die Fachlehrer erläutern das Verfahren.   

 

 

Anmeldekosten 2017:

 

A1: 22 Euro

A2: 42 Euro

B1: 48 Euro

B2: 60 Euro

 

 

Vorbereitung auf die Prüfung 

 

Das Sprachendiplom bescheinigt Fertigkeiten, die auch im Unterricht regelmäßig entwickelt und geübt werden. V.a. die neuen Lehrbücher enthalten viel Übungsmaterial. Im Selbstlernzentrum befinden sich in der Französischabteilung weitere Übungsmaterialien.  Es ist sinnvoll, auch einmal eine Probeprüfung zu machen, sei es im Unterricht, sei es zuhause am Computer. Das Schulministerium bietet zu jeder Niveaustufe Modellprüfungen mit Lösungen an.

 

Da Links erfahrungsgemäß schnell veralten, hier nur die Seite des Schulministeriums:

http://www.schulministerium.nrw.de

 

Dann „DELF“ mit dem entsprechenden Niveau (A1, A2, B1 oder B2) als Suchbegriff eingeben und den entsprechenden Link anklicken (Beispiel A2 „candidat“, für die Lösung Beispiel A2 „correcteur“ usw.).   

 

 

Erfahrungsberichte

 

(bitte anklicken)

Erfahrungsbericht DELF A1

Erfahrungsbericht DELF A2 (1)

Erfahrungsbericht DELF A2 (2)

Erfahrungsbericht DELF B1

Erfahrungsbericht DELF B2 (1)

Erfahrungsbericht DELF B2 (2)

 

 

Aktuelles

 

30.11.17

Loburger Adventsprogramm

...
 

20.11.2017

Aktuelle Klausurpläne

...
 

10.12.2017

Bunter Abend der Stufe Q2

...