Begrüßung zum ersten Schultag

Gottesdienst_05

Wie in jedem Schuljahr begann auch in diesem der erste Schultag für die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen mit einem feierlichen Gottesdienst in der Johanneskirche, die fast bis auf den letzten Platz besetzt war.

 

Und auch in diesem Schuljahr hatte sich Wolfgang Rensinghoff etwas Besonderes einfallen lassen, um unsere neuen Schülerinnen und Schüler an der Loburg herzlich willkommen zu heißen und diesen Tag für sie selbst wie auch für ihre Eltern und zahlreichen weiteren Familienmitglieder, die am Gottesdienst ebenfalls teilnahmen, unvergesslich zu machen. So befand sich im Mittelgang der Kirche ein roter Teppich, auf dem zentrale Lebensstationen der Kinder, von der Geburt bis zum Beginn ihrer Zeit an der Loburg, stichwortartig verzeichnet waren. Dass es grundsätzlich nicht möglich ist, diesen Teppich vollständig auszurollen, hat einen guten Grund: Denn was alles genau, so Wolfgang Rensinghoff, die Zeit an der Loburg mit sich bringen werde, das lasse sich am heutigen Tag eben noch nicht sagen.

 

 

 

 

Neben guten Wünschen von Seiten des Dekans wie auch von Herrn Bertels und einem elterlichen Segen, der zu den insgesamt wohl intimsten Momenten der Messe gehörte, erhielten die neuen Schülerinnen und Schüler noch ein Paket. Darin befanden sich eine Reihe von Dingen, deren symbolische Bedeutung Wolfgang Rensinghoff mit Hilfe einiger Kinder, die mutig genug waren, sich in der Kirche zu Wort zu melden, darlegte: Es gab ein Stickeralbum, dessen zu diesem Zeitpunkt noch vollständig leere Seiten mit einigen bereits beigelegten Stickern, selbst gemachten Bildern, Fotos und Texten nach und nach zu füllen sind, um auf diese Weise in Zukunft als Buch persönlicher Erinnerungen an die eigene Schulzeit zu dienen; je zwei Bonbons und Taschentücher als Zeichen (mit-)geteilter Freude und Traurigkeit; und nicht zuletzt ein kleines Kreuz, das wie kein anderes christliches Symbol für die Verbundenheit Gottes mit den Menschen steht.

 

Nachdem die Pakete verteilt, die Fürbitten gesprochen und das Schlusslied gesungen worden war, verließen unsere neuen Schülerinnen und Schüler, gut gerüstet für ihren ersten Schultag an der Loburg und die Zeit danach, die Kirche, um auf dem Schulhof von den insgesamt vier neuen Klassenleiterteams empfangen zu werden. Von dort aus ging es in die Klassenräume, wo der erste Schultag seinen weiteren Lauf nahm.

 

Und auch für die übrige Schulgemeinde wurde das neue Schuljahr mit einem feierlichen Gottesdienst eingeläutet. Bei strahlendem Sonnenschein wurden dabei die neuen Schülerinnen und Schüler sowie die neuen Kolleginnen und Kollegen vorgestellt.

 

 

 

  

Aktuelles

 

24.11.18

Loburger Adventsprogramm

...
 

15.11.2018

Klausurpläne für das 2. Quartal

...