Leben im Internat auf Schloss Loburg

 

Mädchen- und Jungenhäuser; Mensa im Schloss

 

Unsere Schülerinnen und Schüler leben in kleinen Wohngruppen, die aus ca. zehn Schülern bestehen, und aufgeteilt nach Alter und Geschlecht in den zwei Mädchen- und zwei Jungenhäusern auf dem weitläufigen Loburger Gelände. Jeder Schüler verfügt über ein Einzelzimmer; Gemeinschaftsräume wie Wohnzimmer, Küche und Sanitäranlagen teilt man sich mit den anderen Gruppenmitgliedern. Alle Zimmer verfügen über einen Internetanschluss.

 

Frühstück, Mittag- und Abendessen nehmen unsere Schüler in der Mensa zu sich, die sich im Schloss befindet. Dort werden die Essen von unseren Küchenmitarbeiterinnen frisch zubereitet. Darüber hinaus haben die Schüler die Möglichkeit, sich in der eigenen Küche ihrer Wohngruppe auch selbst etwas zuzubereiten.

 

 

Erzieher als wichtigste Bezugspersonen

 

Betreut werden die Jugendlichen außerhalb des Schulunterrichtes von unseren pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 

 

Dies sind in erster Linie unsere Erzieherinnen und Erzieher. Als ausgebildete Lehrer, Diplom- und Sozialpädagogen, als Diplomtheologen und als staatlich anerkannte Erzieher sind sie in der Erziehungsarbeit und im Umgang mit Jugendlichen besonders geschult und erfahren; viele von ihnen sind seit Jahren auf der Loburg tätig.

 

Jedem Jungen- und Mädchenhaus sind mindestens zwei Erzieher fest zugewiesen. Diese Erzieher sind ausschließlich in diesem Haus tätig, sodass die Schülerinnen und Schüler zu "ihren" Erziehern ein besonderes Vertrauensverhältnis aufbauen.

 

Die Erzieher sind die wichtigsten Bezugspersonen für die Schülerinnen und Schüler, begleiten sie durch ihren Alltag und stehend ihnen helfend zur Seite. Hierzu gehört es natürlich auch sicherzustellen, dass die Jugendlichen ihren schulischen und außerschulischen Aufgaben nachkommen. Hierfür halten die Erzieher engen Kontakt zu den Lehrern in der Schule. Bei der schulischen Förderung werden sie dabei von unseren Lernkoordinatoren untertützt.

 

Darüber hinaus sind die Erzieher auch direkte Ansprechpartner für die Eltern und stehen für ein Gespräch jederzeit zur Verfügung.

 

 

 

 

Strukturierter Tagesablauf

 

 

Das Leben im Internat wird bestimmt durch den Schulbesuch am Vormittag und die außerschulischen Angebote am Nachmittag bzw. am Abend (Tagesablauf). Es zeichnet sich aus durch eine vom Internat fest vorgegebene Struktur, die dem Schüler einerseits dabei helfen soll, seine Ziele zu erreichen, ihm andererseits aber auch die Möglichkeit belässt, Freizeit selbst zu gestalten. Dabei legen wir insbesondere Wert darauf, dass die Schüler pünktlich zu ihren Veranstaltungen erscheinen.

 

 

 

Aktuelles

 

16.12.2017

Workshop "Geschickt durch den Unterricht"

 

...
 

 

Fußballturnier in Bad Honnef

 

...
 

30.11.17

Loburger Adventsprogramm

...
 

02.12.2017

 

18.11.2017, 10:00 Uhr

Tag der offenen Tür am 18. November 2017 ...
 

06.11.2017

Marmeladengläser gesucht ...
 
Inernatsfahrt nach Fehmarn ...